Neue Regelung zur Provisionsteilung: Lohnt sich der Gang zum Makler noch?

Bisher war es Verkäufern von Immobilien möglich, die Maklerprovision auf den Käufer abzuwälzen. Doch ab dem 23. Dezember gelten beim Immobilienverkauf neue Regeln. Beauftragt ein Verkäufer einen Makler, so hat er künftig mindestens die Hälfte der Provision zu tragen.

Am 23. Dezember tritt das neue „Gesetz über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser“ in Kraft. Zugegeben, in einigen Bundesländern wurde die Maklerprovision bereits vor der Gesetzesreform geteilt. Doch existierte bislang keine einheitliche Regelung darüber, zu welchen Teilen Käufer und Verkäufer von Wohneigentum für die Kosten des vermittelnden Maklers aufkommen. In Bundesländern wie Berlin, Brandenburg und Bremen ging die volle Provision bis dato zulasten der Käufer, obwohl meist der Verkäufer den Makler beauftragt hat. Mit dem neuen Gesetz wir die Courtage ab sofort fair aufgeteilt und die Position des Käufers gestärkt.

 

Was bringt die Gesetzesreform?

Wer eine Wohnimmobilie kauft, soll künftig nicht mehr Maklerprovision zahlen als der, der sie verkauft. Das ist die simple Idee hinter der Gesetzesreform. Durch die neue Regelung wird verhindert, dass der Käufer die Provision für den Makler allein oder zu einem Großteil trägt. Schmälert sich die Provision, verringern sich auch die Kaufnebenkosten und somit ist es für einen Kaufinteressenten attraktiver, das Objekt käuflich zu erwerben.

Umgekehrt bedeutet das, dass ein Immobilienmakler zukünftig nicht mehr provisionsfrei für den Verkäufer tätig werden kann. Jede Partei hat 50 Prozent des in dem jeweiligen Bundesland üblichen Maklerhonorars zu leisten. Die Regelung soll Käufer somit entlasten, doch keinesfalls Verkäufer dadurch benachteiligen. Wir erklären Ihnen gerne die Vorteile der Regelung im Detail.

Jetzt beraten lassen!

 

Was bedeutet die Reform für Verkäufer?

Weil die Maklercourtage in Zukunft nicht länger auf Käufer abgewälzt werden kann, fragen sich viele Verkäufer nun, ob sich der Immobilienverkauf mit Makler überhaupt noch lohnt. Was viele Eigentümer dabei unterschätzen, ist der Aufwand, der mit dem Verkauf verbunden ist. Ein guter Makler entlastet Verkäufer vollumfänglich und leistet bei Weitem mehr, als bloß ein paar Fotos und Informationen ins Internet zu stellen und dann auf Interessenten zu hoffen.

Mit der Gesetzesänderung ist nun von entscheidender Bedeutung, was der Verkäufer für sein Geld bekommt und wie gut er sich beraten uns betreut fühlt.

 

Kostenloses Erstgespräch: Kennenlernen und Vertrauen schaffen

Tesch Immobilien sorgt dafür, dass Ihr Immobilienverkauf von Anfang bis Ende in geregelten Bahnen verläuft, schnell vonstattengeht und am Ende von einem Ergebnis gekrönt ist, mit dem Sie ruhig schlafen können. Den Ausgangspunkt für Ihren Verkaufserfolg bildet dabei immer ein kostenlosen und unverbindliches Erstgespräch, während dem wir uns bereits intensiv mit Ihnen und Ihrer Immobilie auseinandersetzen, Vertrauen schaffen und die optimale Marketingstrategie für Ihr Objekt ausarbeiten. Auf dem Weg zum Erfolg nehmen wir Ihnen sämtliche anfallenden Arbeiten ab, kümmern uns um die benötigten Dokumente und Verkaufsmaterialien sowie die oftmals als lästig empfundene Kommunikation mit den Interessenten. Lehnen Sie sich zurück, während wir Ihren Immobilienverkauf zum gewünschten Abschluss bringen. Selbstverständlich halten wir Sie während jeder Phase der Vermarktung über Fortschritte auf dem Laufenden. Wir helfen Ihnen, sich für einen marktüblichen Angebotspreis zu entscheiden und diesen später auch durchzusetzen. Mit dem Verhandlungsgeschick eines erfahrenen Maklers erzielen Sie im Schnitt 10 % höhere Verkaufspreise als ohne. Überzeugen Sie sich am besten selbst von unserem Service für Verkäufer.

Unser Service ist die Maklerprovision wert:

  • Kostenlosen und unverbindliches Erstgespräch
  • Clevere und Individuelle Marketingstrategie
  • Realistische Immobilienbewertung
  • Fundierte Marktpreisanalyse
  • Professionelle Objektfotos
  • Ausführliche Verkaufsexposés 
  • Hilfe bei der Beschaffung der Objektunterlagen
  • Multimediale Vermarktung 
  • Aktive Suche nach Interessenten
  • Kommunikation und Besichtigungsmanagement
  • Prüfung der Interessenten auf Bonität und Seriosität 
  • Verhandlungen um den Kaufpreis
  • Vorbereitung des Notartermins
  • Ständiger Austausch über den Vermarktungsstand 

 

Persönlich beraten lassen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen